1. Startseite
  2. Stars
  3. Lena Dunham zeigt sich selbstbewusst in Bademode – und mit Tattoos

Lena Dunham zeigt sich selbstbewusst in Bademode – und mit Tattoos

Lena Dunham zeigt sich selbstbewusst in Bademode – und mit Tattoos

Lena Dunham (36) setzt erneut ein Zeichen für Body Positivity: Die Schauspielerin posiert auf Instagram selbstbewusst in freizügiger Bademode. Dabei ist sie unter anderem am Strand und am Pool zu sehen. Die 36-Jährige zeigt sich in einem schwarzen Badeanzug sowie einem grünen, lavendel- und orangefarbenen Bikini. „Ein Teil, zweites Teil, rotes Teil, blaues Teil“, schrieb Dunham dazu.

Auf den Fotos sind auch ihre zahlreichen Tattoos zu bewundern. An den Armen, am Bauch und an den Oberschenkeln präsentiert Dunham unter anderem eine Rose und mehrere Schriftzüge. Ihre Fans feiern die Schauspielerin für ihr Selbstbewusstsein. US-Musikerin Margie Plus kommentierte: „Hottie! Ich liebe dich, Königin.“ Ein anderer Fan schrieb: „Ich wünschte, ich hätte dein Selbstvertrauen… Ich sehe dich an und denke: ‚Wunderschön!‘ Aber dann sehe ich mich an und kann nicht anders, als alles zu verstecken… Du bist ein Vorbild.“

[sc name=“insta-iframe“ src=“https://www.instagram.com/p/CfovlFNLUYE/“ ]

Lena Dunham kämpft gegen Bodyshaming

Im vergangenen Oktober hatte Lena Dunham auf Instagram geteilt, dass sie von Bodyshaming betroffen sei. Sie könne sich nicht mit dem Narrativ anfreunden, „dass ich mich irgendwie schämen sollte, weil sich mein Körper verändert hat“, schrieb sie. „‚Hat Lena den Cast von Girls gegessen?‘ ist einfach kein guter Witz.“ Weiter fragte sie: „Wann werden wir endlich aufhören, Schlankheit mit Gesundheit/Glücklichsein gleichzusetzen? Natürlich kann eine Gewichtsabnahme das Ergebnis einer positiven Veränderung von Gewohnheiten sein, aber wisst ihr was? Eine Gewichtszunahme kann es auch sein.“

[sc name=“insta-iframe“ src=“https://www.instagram.com/p/CUr_woArQCx/“ ]

Aktuelle Fotos von ihr würden mit Bildern verglichen, die „aus der Zeit stammen, als ich aktiv süchtig war und meine Krankheit nicht diagnostiziert wurde“. In den vier Jahren sei Dunham „nüchtern geworden“ und habe ihr Leben „als jemand begonnen, der nach Gesundheit und nicht nur nach Leistung strebt“. Die Ideengeberin und Hauptdarstellerin von „Girls“ war medikamentenabhängig, wie sie erstmals im Podcast „Armchair Expert“ von Dax Shepard (47) 2018 erzählte.

„Ich sage das für alle anderen Menschen, deren Aussehen sich durch Zeit, Krankheit oder Umstände verändert hat – es ist in Ordnung, in seinem jetzigen Körper zu leben, ohne ihn als Zwischenstadium zu betrachten. Ich tue es, und ich genieße es wirklich“, erklärte sie auf Instagram.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü