1. Startseite
  2. TV
  3. Jan Köppen: Spannende Fakten zum neuen Dschungelcamp-Moderator

Jan Köppen: Spannende Fakten zum neuen Dschungelcamp-Moderator

Jan Köppen: Spannende Fakten zum neuen Dschungelcamp-Moderator

Am Freitag, den 13. Januar 2023, startet „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ in eine neue Staffel (ab 21:30 Uhr bei RTL oder via RTL+). Für zwölf Stars beginnt dann das große Abenteuer im australischen Dschungel. Auch für Jan Köppen (39) wird es ernst: Der Moderator präsentiert die Reality-TV-Show erstmals mit Sonja Zietlow (54) und tritt damit die Nachfolge von Daniel Hartwich (44) an. Der 39-Jährige bringt reichlich TV-Erfahrung mit.

Seine Anfänge

Jan Henryk Köppen wurde 1983 in Gießen geboren. Nach dem Abitur 2002 leistete er seinen Zivildienst und begann zunächst ein Jura- und BWL-Studium. Dieses brach er ab und startete 2005 in ein Praktikum beim Musiksender VIVA Plus in Köln. Schon zuvor war Köppen auch als DJ tätig. Mit seiner Arbeitsstelle zog er Ende 2005 dann von Köln nach Berlin, wo er bis 2007 bei der MTV-Networks Germany GmbH volontierte. In dieser Zeit arbeitete er unter anderem als VJ für Sendungen wie „VIVA Top 100“, „VIVA Live!“, „VIVA Liederladen Top 20“ und „VIVApedia“. Ab 2008 moderierte er auf ZDFinfo die Verbrauchersendung „Wirtschaftswunder“ und ab 2013 das Reise- und Wissenschaftsmagazin „Abgefahren“ für ZDFneo.

Seine Moderationen

In den Jahren darauf übernahm Köppen Moderationen für die Sender sixx („Küchenkönigin – Das Topfduell“), RTL Nitro („Yps – Die Sendung“, „Hammerzeit – Die Selfmade-Show“) oder RTL („I like the 90s'“). Es folgten immer größere Produktionen, 2016 präsentierte der Moderator die RTL-Tanzshow „Dance Dance Dance“. Im selben Jahr startete er neben Frank Buschmann (58) als Moderator und Kommentator bei der Parcours-Show „Ninja Warrior“. Datingshow-Fans kennen ihn als (ehemaligen) Moderator der Formate „Are You The One?“ und „Take Me Out“.

Für seinen Dschungelcamp-Vorgänger Daniel Hartwich sprang er 2022 zwei Mal bei „Let’s Dance“ ein. Im selben Jahr präsentierte er auch das „RTL Turmspringen“ zusammen mit Frank Buschmann und Laura Wontorra (33). Für kommenden Februar ist eine zweite Ausgabe geplant. Mit dem Dschungelcamp steht aber nun erst einmal eine große Aufgabe bevor. „Ich mache den Job schon so lange, dass ich mich mittlerweile an einen gewissen Druck gewöhnt habe und mit diesem auch gut umgehen kann“, sagte Köppen im vergangenen November im Interview mit spot on news. „In Australien, kurz vor der ersten Live-Sendung, wird mein Herz aber vermutlich schon ziemlich rasen.“

Seine Interessen

Seine freie Zeit verbringt Jan Köppen gerne mit seinem Vierbeiner, wie er RTL verraten hat. Bilder von Suki zeigt der Moderator gerne auch bei Instagram. Zum Start hatte Köppen keine leichte Zeit mit der Straßen-Hündin. „Sie hat am Anfang vor allem das Leben unheimlich schwer gemacht, weil die ist auf alles draufgegangen auf der Straße“, erklärte der 39-Jährige dem Sender. Doch seit über anderthalb Jahren seien die beiden nun unzertrennlich.

Zudem ist das Singen für Köppen „schon immer Leidenschaft und Hobby“, erzählt er RTL. „Wer weiß, vielleicht kommt irgendwann noch mal ein Album, aber das bleibt so der klassische ‚Traum‘.“ 2020 veröffentlichte er mehrere Lieder/Snippets, die er während des Lockdowns aufgenommen und produziert hatte, darunter beispielsweise der Song „22 km/h“. Zudem produzierte er die Musik für mehrere Podcasts wie „Hotel Matze – der Interviewpodcast mit Matze Hielscher“. Seine Kreativität lebt er auch in der Kunst aus. Seine farbenfrohen Bilder sind auf seiner Webseite zu sehen.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü