1. Startseite
  2. TV
  3. „Vikings: Valhalla“ zurück auf Netflix: Hier setzt Staffel zwei an

„Vikings: Valhalla“ zurück auf Netflix: Hier setzt Staffel zwei an

„Vikings: Valhalla“ zurück auf Netflix: Hier setzt Staffel zwei an

Vor etwas weniger als einem Jahr sorgte das „Vikings“-Spin-off „Valhalla“ auf dem Streaming-Dienst Netflix für Furore. Nach dem Ende der Abenteuer von Ragnar Lodbrok, Lagertha und Co. geht es in „Vikings: Valhalla“ um eine ganz neue Generation von Wikingern, die am Übergang zum Christentum steht. Nun kehrt die historische Actionserie mit der zweiten Staffel zu Netflix zurück. Diese besteht wiederum aus acht Episoden. Eine dritte Staffel ist auch bereits von Netflix bestätigt und wird zeitnah auf dem Streaming-Dienst erwartet.

So endete die erste „Vikings: Valhalla“-Staffel

Die Premierenausgabe von „Vikings: Valhalla“ endete mit der großen Schlacht um Kattegat, an dessen Ende Olav (Jóhannes Haukur Jóhannesson, 43) für einige Minuten zum neuen Herrscher über die Wikingerstadt wurde. Die drei Protagonisten Leif Eriksson (Sam Corlett, 26), Freydís (Frida Gustavsson, 29) und Harald (Leo Suter, 29) mussten fliehen. Besonders Harald wird sich in den Augen vieler heidnischer Wikinger dafür verantworten müssen, dass er sich auf die Seite der Christen um Olav und Jarl Kåre (Asbjørn Krogh Nissen, 41) geschlagen hatte.

„Vikings: Valhalla“: Hier setzt Staffel zwei an

Direkt nach diesen Ereignissen setzt die zweite Staffel an. Leif, seine Schwester Freydís und Harald müssen als Unterlegene ihre Heimat verlassen und befinden sich in Skandinavien auf der Flucht. Showrunner Jeb Stuart verriet vorab, dass die drei Helden in den neuen Episoden „ihre Komfortzonen“ werden verlassen müssen.

Harald dürstet es allerdings auch nach wie vor danach, zum König über Norwegen zu werden. Zur Romanze der von ihm gespielten Figur mit Freydís Eiríksdóttir erklärte Harald-Darsteller Suter vorab: „Als Team sind sie so gut, doch gleichzeitig gibt es Kräfte und starke Leidenschaften, die sie auseinandertreiben […]“. Showrunner Stuart zufolge werden Freydís und Harald in Staffel zwei einen „Roadtrip“ unternehmen, der den Beginn einer „unglaublichen Reise“ bildet.

Leif Eriksson, der Dritte im Bunde, ist indes als Entdecker Amerikas in die realen Geschichtsbücher eingegangen. Showrunner Stuart hat vor Staffel zwei von „Vikings: Valhalla“ die Frage formuliert: „Über welche Fähigkeiten verfügte er, die es ihm erlaubten, dorthin zu kommen? Es kann nicht nur Mut sein“. Stuart deutete an, dass Leif in den neuen Episoden aus Staffel zwei etwas über „Navigation“ lernen könnte, was ihn im späteren Serienverlauf zu seiner großen Entdeckung befähigen wird.

Neue Darsteller und ihre Rollen

Einige neue Darsteller sind für die zweite „Vikings: Valhalla“-Staffel bestätigt worden. Der britische Schauspieler Bradley James (39) ist unter anderem bekannt aus der BBC-Serie „Merlin – Die neuen Abenteuer“ (2008-2012). Er verkörpert in der „Valhalla“-Fortsetzung die neue Figur Harekr, einen heidnischen Extremisten unter den Wikingern, der über die Siedlung Jómsborg herrscht.

Darstellerin Hayat Kamille, bekannt aus der Agatha-Christie-Verfilmung „Tod auf dem Nil“ (2022), spielt in der zweiten „Vikings: Valhalla“-Staffel die Astronomin Mariam. Aus Konstantinopel ist sie nach Nowgorod gereist, um Meteoriten zu untersuchen.

Marcin Dorociński („Das Damengambit“, 49) spielt in den kommenden Episoden von „Valhalla“ Yaroslav den Weisen, einen Krieger und Herrscher über das Kiewer Rus, welches auch bereits in den späteren Staffeln der Mutterserie „Vikings“ zu sehen war.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü