1. Startseite
  2. TV
  3. Verona Pooth bekommt eine eigene Talkshow

Verona Pooth bekommt eine eigene Talkshow

Verona Pooth bekommt eine eigene Talkshow

Verona Pooth (54) startet bei Magenta TV mit einer eigenen Talkshow durch. Am 16. Dezember startet bei dem Streamingdienst der Telekom die erste Folge von „Verona Pooth – More than Talking“. Das gab Magenta TV am Dienstag bekannt.

Franziska van Almsick als Premierengast im Schwimmbad

Auch der erste Gast von „Verona Pooth – More than Talking“ steht bereits fest. Die ehemalige Schwimmerin Franziska van Almsick (44) spricht mit der Gastgeberin „über das Leben als Leistungssportlerin, über Mode, Männer, Kinder und Eitelkeit.“

Der Titel der Show soll nicht nur ein Wortspiel mit Modern Talking sein, der Band von Verona Pooths Ex-Ehemann Dieter Bohlen (68). Er soll auch darauf verweisen, dass in der Sendung nicht nur geredet wird. Verona Pooth trifft ihre Gäste nicht im Studio, sondern ist mit ihnen unterwegs. Mit Franziska van Almsick besucht sie ein Schwimmbad in Darmstadt. Und sie fordert die mehrfache Schwimmweltmeisterin im Becken heraus.

Auf Instagram postete Verona Pooth bereits ein Video als Vorgeschmack auf die Auftaktsendung. Den Gast durfte sie da aber noch nicht verraten.

[sc name=“insta-iframe“ src=“https://www.instagram.com/p/CmCUOE3Kso0/“ ]

Erste Talkshow seit 22 Jahren

Für Verona Pooth ist „More than Talking“ die erste Talkshow-Moderation seit 22 Jahren. 2000 setzte RTL nach zwei Jahren Laufzeit „Veronas Welt“ ab. Zuvor hatte die einstige Werbe-Ikone von 1993 bis 1996 das Erotikmagazin „Peep!“ bei RTLzwei moderiert.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü