1. Startseite
  2. TV
  3. Überraschendes Aus: ARD-Talkshow „Anne Will“ endet 2023

Überraschendes Aus: ARD-Talkshow „Anne Will“ endet 2023

Überraschendes Aus: ARD-Talkshow „Anne Will“ endet 2023

Überraschendes Aus: Anne Will (56) hängt nach 16 Jahren ihre erfolgreiche Talk-Sendung im Ersten an den Nagel. Das hat der Sender jetzt bekannt gegeben. Noch bis Ende 2023 läuft die von ihr moderierte und produzierte Sendung „Anne Will“. „Eine erneute Vertragsverlängerung für die bisherige Sendung schließt Anne Will zugunsten neuer Projekte aus“, heißt es in der Mitteilung.

Anne Will ist „unendlich dankbar“

Wie es mit Anne Will weitergeht, bleibt offen. Doch die Journalistin würde sich bezüglich neuer Projekte auch mit dem NDR in Gesprächen befinden. „Am 31.12.2023 endet mein Vertrag mit dem NDR, nach dann 16 Jahren politischer Talkshow im Ersten, knapp zwölf davon auf dem legendären Sonntagabend“, wird Will in der Mitteilung zitiert. „Ich habe die Sendung immer außerordentlich gerne gemacht und bin unendlich dankbar für das Vertrauen in meine journalistische Arbeit und den großen Erfolg unserer Sendung.“ Sie wolle sich zusammen mit ihrem Team auf die verbleibenden Folgen konzentrieren. Will werde ihren Vertrag mit „großer Freude erfüllen“, eine Vertragsverlängerung komme für sie allerdings nicht infrage. „2024 ist Neustart angesagt!“

NDR-Intendant Joachim Knuth (63) sei Anne Will für ihre „konstante und starke Leistung“ dankbar. „Wir richten den Blick nun nach vorne, freuen uns auf die nächsten Ausgaben ‚Anne Will‘ und arbeiten bereits an Projekten für die Zukunft.“ Bezüglich einer Nachfolge für das sonntägliche Format würden aktuell Gespräche laufen, gaben NDR und ARD bekannt.

„Anne Will“ gehört zu den meistgesehenen politischen Diskussionssendungen im deutschen Fernsehen. Im vergangenen Jahr schalteten im Schnitt mehr als 3,6 Millionen Menschen am Sonntagabend ein.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü