1. Startseite
  2. Stars
  3. Jérôme Boatengs neue Verteidiger legen Berufung ein

Jérôme Boatengs neue Verteidiger legen Berufung ein

Jérôme Boatengs neue Verteidiger legen Berufung ein

Der ehemalige Nationalspieler und Ex-Bayernstar Jérôme Boateng (33) ist am 9. September vor dem Amtsgericht München wegen Körperverletzung schuldig gesprochen worden. Seine neuen Verteidiger haben jetzt Berufung eingelegt.

Ein Sprecher des Amtsgerichts erklärte auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news am 16. September, dass der bisherige Verteidiger des Angeklagten sein Mandat niedergelegt habe. Zwei neubestellte Verteidiger, die Staatsanwaltschaft München I und eine Nebenklägerin haben gegen das Urteil demnach ebenfalls fristgerecht Berufung eingelegt.

Geldstrafe in Höhe von 1,8 Millionen Euro

Das Gericht hatte zuvor laut übereinstimmender Medienberichte eine Geldstrafe in Höhe von 60 Tagessätzen zu jeweils 30.000 Euro gegen Boateng verhängt. Dies entspricht einem Betrag von 1,8 Millionen Euro. Eine ehemalige Partnerin hatte ihm vorgeworfen, von Boateng im Jahr 2018 attackiert worden zu sein. Die Vorwürfe habe er vor Gericht zurückgewiesen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Boateng wurde in Brasilien mit der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2014 Weltmeister. Der Ex-Bayern-Star spielt mittlerweile bei Olympique Lyon.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü