1. Startseite
  2. Mode
  3. Frühlingstrend Pullunderkleid: Gar nicht so spießig wie gedacht

Frühlingstrend Pullunderkleid: Gar nicht so spießig wie gedacht

Frühlingstrend Pullunderkleid: Gar nicht so spießig wie gedacht

Immer noch nicht spießig: Der Preppy-Style begleitet uns in den Frühling hinein. Ganz vorne mit dabei ist der Pullunder. Jedoch in etwas längerer Form als gewohnt. Das Pullunderkleid ist einer der angesagtesten Trends in dieser Frühjahrs- und Sommersaison. Wir zeigen drei verschiedene Styling-Varianten, die das Pullunderkleid absolut alltagstauglich machen.

Was ist ein Pullunderkleid?

Ein Pullunderkleid ist ein Kleidungsstück, das Elemente eines Pullovers und eines Kleides kombiniert. Es handelt sich im Grunde genommen um ein Kleid, das wie ein Pullover gestrickt oder aus einem ähnlichen Material hergestellt ist und keine Ärmel hat. Es wird normalerweise über einem Hemd oder einer Bluse getragen und kann entweder eng anliegend oder locker geschnitten sein.

Wie stylt man das Pullunderkleid 2023?

Es gibt natürlich viele Möglichkeiten, ein Pullunderkleid stilvoll zu kombinieren. Die folgenden Styling-Varianten sind im Frühling 2023 jedoch besonders angesagt und zeugen von einem guten Modegespür:

Styling-Tipp 1: Pullunderkleid und Bluse

Diese Kombination eignet sich hervorragend fürs Büro und Business-Termine: Unter das Pullunderkleid in klassischen Farben wie Beige, Grau oder Schwarz wird eine elegante Bluse kombiniert. Wer es frecher mag und sich stylingtechnisch etwas mehr traut, wählt ein Mini-Kleid und trägt darunter ein Oversized-Hemd, das unter dem Saum des Pullunderkleids hervorspitzt.

Styling-Tipp 2: Pullunderkleid mit Rollkragen

Die mondäne Styling-Variante, die an den klassischen Style von Audrey Hepburn erinnert: Unter einem schwarzen Pullunderkleid einen dünnen schwarzen Rollkragenpullover ziehen, eine blickdichte Strumpfhose dazu und Stiefel kombinieren. Wer dem Style mehr Preppy-Chic verleihen möchte, trägt statt Stiefel Mary-Janes oder schwarze Schnürschuhe.

Styling-Tipp 3: Pullunderkleid mit Lederjacke

Eine Lederjacke verleiht einem Pullunderkleid einen edgy Look. So wird das vermeintlich spießige Kleidungsstück zur aufregenden Basis des Outfits – vor allem, wenn man das Pullunderkleid untypischer Weise ohne Bluse oder einem anderen Unterteil trägt. Angesagte Chelsea Boots dazu, fertig ist das Party-Outfit, um die Frühlingsnächte durchzutanzen.

(the/spot)

Bild: Das Pullunderkleid gehört fest zur Frühjahrsgarderobe 2023. / Quelle: Creative Lab/Shutterstock

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü