1. Startseite
  2. TV
  3. Das TV-Programm zu Weihnachten 2022

Das TV-Programm zu Weihnachten 2022

Das TV-Programm zu Weihnachten 2022

2022 können sich Zuschauerinnen und Zuschauer an Weihnachten auf echte Klassiker, Shows und Filmpremieren freuen. Das sind die Highlights vom 24. bis 26. Dezember. 

„Der Grinch“, 24.12., 20:15 Uhr, RTL

Der Grinch (Benedict Cumberbatch) lebt mit Max, seinem Hund, in den Bergen. An dessen Fuß leben die Whos, die die Weihnachtszeit zelebrieren. Der Grinch hingegen mag Weihnachten überhaupt nicht und möchte den Whos das Fest vermiesen. Er schleicht sich nachts ins Dorf und klaut alle Geschenke und die Weihnachts-Dekoration. Als die Bewohner morgens das Unheil sehen, beschließen sie, zusammen zu singen.

„Wenn das fünfte Lichtlein brennt“, 24.12., 20:15 Uhr, Das Erste

„Wenn das fünfte Lichtlein brennt“ möchte niemand auf einem Flughafen eingeschlossen sein. In der weihnachtlichen Komödie verbringen Reisende den Heiligabend in einem anonymen Terminal statt wie geplant heimelig unter dem geschmückten Baum. Was beim Fest der Liebe normalerweise unter den Teppich gekehrt wird, kommt nun in Familiensuiten, Notunterkünften und Bettenlagern zum Vorschein.

„Heiligabend mit Carmen Nebel“, 24.12., 20:15 Uhr, ZDF

Carmen Nebel verbringt Heiligabend in diesem Jahr wieder zusammen mit Musikstars wie Ronja Forcher, Monika Baumgartner, Melissa Naschenweng, Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross, voXXclub, Angelika Milster, Eloy de Jong und Johnny Logan auf eine gemütliche Alm in Tirol. Gemeinsam blicken sie auf vergangene Weihnachtsshows mit Peter Kraus, Giovanni Zarrella, Ella und Norbert Endlich, Andreas Gabalier, Rolando Villazón, Marianne Rosenberg, Roland Kaiser und Howard Carpendale zurück. 

„Kevin – Allein zu Haus“, 24.12., 20:15 Uhr, Sat.1

Seit 1990 gehört „Kevin – Allein zu Haus“ zu den Filmklassikern an Weihnachten. Die Vorbereitungen für den Weihnachtsurlaub enden bei Familie McCallister im reinsten Chaos. Sohn Kevin (Macaulay Culkin) platzt bei all der Hektik der Kragen und er wird von seiner Mutter für den Rest des Tages auf den Dachboden verbannt. Der Junge schläft ein und als er wieder aufwacht, sitzt die Familie bereits im Flugzeug nach Paris – ohne Kevin. Seine Freude über die sturmfreie Bude ist nur von kurzer Dauer, denn das Einbrecherpärchen Harry und Marv wittert eine günstige Gelegenheit. Am 25. Dezember zeigt Sat.1 die Fortsetzung „Kevin – Allein in New York“ (20:15 Uhr).

„Iron Man 3“, 24.12., 20:15 Uhr, ProSieben

In seinem dritten Action-Abenteuer schlüpft Robert Downey Jr. wieder in die Rolle von Tony Stark alias Iron Man: Von seiner Luxusvilla aus verfolgt er, wie der Mandarin, ein eiskalter Terrorist, die USA in Angst und Schrecken versetzt. Während sein Freund Iron Patriot mit dem Geheimdienst den Kampf aufnimmt, hält sich Iron Man vornehm zurück. Doch dann wird ein guter Freund zum Opfer – und der müde Superheld erklärt dem Mandarin persönlich den Krieg. Jetzt befindet er sich selbst im Visier des Terroristen.

„Ruf der Wildnis“, 25.12., 20:15 Uhr, RTL

Der amerikanische Abenteuerfilm „Ruf der Wildnis“ feiert am ersten Weihnachtsfeiertag seine Free-TV-Premiere bei RTL. Der Hund Buck führt mit seinem Herrchen ein zufriedenes Leben in Kalifornien. Doch dann wird er von Hundefängern entführt und nach Alaska verschifft, wo Schlittenhunde gebraucht werden. Er muss fortan im Yukon-Territorium einen Postschlitten durch die unwirtliche Landschaft ziehen. Schließlich landet er beim Einsiedler Thornton (Harrison Ford). Diesem fühlt er sich nahe. Doch dann lernt er eine weiße Wölfin kennen und spürt immer stärker den Ruf der Wildnis.

„Dalli Dalli – die Weihnachtsshow“, 25.12., 20:15 Uhr, ZDF

Auch in diesem Jahr gibt Moderator Johannes B. Kerner seinen Gästen das Startsignal: „Dalli Dalli!“ Hinter den Ratepulten nehmen Platz: Annette Frier und Edin Hasanovic, Christoph Maria Herbst und Anneke Kim Sarnau, Karoline Herfurth und Nora Tschirner, Andrea Kiewel und David Garrett, Palina Rojinski und Riccardo Simonetti, Sonja Kirchberger und Stefan Jürgens, Ilka Bessin und Steffen Henssler sowie Kristina Inhof und Jochen Breyer. Die Jury besteht dieses Mal erstmals aus Caro Daur und Joachim Llambi, die bei den Assoziationsspielen oder der „Dalli-Tonleiter“ genau rechnet. Und wenn besonders viele Punkte erzielt werden, dann heißt es wieder: „Sie sind der Meinung: ‚Das war spitze!'“.

„Tatort: Mord unter Misteln“, 26.12., 20:15 Uhr, Das Erste

Der Weihnachts-Tatort „Mord unter Misteln“ ist am zweiten Weihnachtsfeiertag zu sehen. Leitmayr und Batic haben sich von Kalli breitschlagen lassen, an einem Krimidinner im Kreise der Kollegen teilzunehmen – und nun sollen sie als „Detective Chief Inspector Francis Lightmyer“ und als „Detective Constable Ivor Partridge“ den Mörder in einem englischen Herrenhaus finden.

„Wer wird Millionär? – Das Weihnachts-Zockerspecial“, 26.12., 20:15 Uhr, RTL

Im weihnachtlich geschmückten Studio spielen bei Günther Jauch Kandidaten, die das Risiko lieben. Im Bann der Millionen können dreiste Zocker zwei Millionen Euro gewinnen, wenn sie Nerven aus Stahl haben. Wer tritt eine Heldenreise an? Nur wer mutig genug ist, die ersten neun der 15 Fragen ohne die Verwendung eines Jokers zu beantworten, hat die Chance, als zweifacher Millionär den Ratestuhl verlassen zu können.

„Das Traumschiff: Coco Island“, 26.12., 20:15 Uhr, ZDF

Unter dem Motto Weihnachten auf See und den Malediven nimmt Kapitän Parger (Florian Silbereisen) Kurs auf Coco Island, wo die Gäste und die Crew des „Traumschiffs“ die Festtage verbringen werden. Um das Fest der Liebe gemeinsam mit seinen Liebsten zu feiern, lädt Daniel Himmelberg (Marek Erhardt) seine Patchwork-Familie zu einer Fahrt auf dem „Traumschiff“ ein. Schnell wird klar, dass in dieser Familie jeder und jede Beziehungsprobleme zu haben scheint. 

„Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas“, 26.12., 20:15 Uhr, ProSieben

Klaas schickt Sven Hannawald zu einem der gefährlichsten Radrennen der Welt nach Frankreich, während Dennis und Benni Wolter in Schottland im wahrsten Sinne zu Marionetten von Klaas‘ Aufgabe werden. Joko konfrontiert unterdessen Verona Pooth in Schweden mit einem 2000-Tonnen-Eisbrecher und lässt Sophie Passmann nach Mexiko reisen, wo sie sich der traditionellen Peyote-Kaktus-Zeremonie stellen muss. Ein Trip, der halluzinogene Wirkungen mit sich bringen könnte.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü