1. Startseite
  2. TV
  3. „Alle singen Weihnachten“: Diese Stars singen mit Florian Silbereisen

„Alle singen Weihnachten“: Diese Stars singen mit Florian Silbereisen

„Alle singen Weihnachten“: Diese Stars singen mit Florian Silbereisen

Zum Start in die Weihnachtswoche präsentiert Florian Silbereisen (41) die Weihnachtsshow zum Mitsingen: „Alle singen Weihnachten – Das große Adventsfestsingen 2022“ wird am am Montag (19.12.) um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Zusammen mit Chören aus ganz Deutschland singen in der vom MDR produzierten Sendung Stars wie DJ Ötzi (51), die Kelly Family, die Prinzen, Thomas Anders (59), Ross Antony (48), Ella Endlich (38), Daniela Katzenberger (36) und Lucas Cordalis (55) die schönsten Weihnachtslieder. Die Schlagerstars werden auch mit Vereinen und anderen Gruppen performen. Laut Ankündigung ist „vom Kochclub bis zum Motorradclub, von den Sumo-Ringern bis zu den Dragqueens, von den Handballerinnen bis zur Tanzgarde, von der Zahnarztpraxis bis zum Supermarkt“, alles dabei. Für das große Engagement gibt es dann auch noch ein Weihnachtsgeschenk, mit dem der Gastgeber in Form eines Gewinnspiels überrascht.

Warum gemeinsames Singen glücklich macht

Gemeinsames Singen macht glücklich, da sind sich die Experten einig. Der Leipziger Musikwissenschaftler Dr. Thomas Schinköth, selbst leidenschaftlicher Chorsänger und Chorleiter, sagte dem MDR sogar, beim Singen würden „Glücks- und Bindungshormone ausgeschüttet, alle Sinne geöffnet und der ganze Körper in Bewegung versetzt“. Außerdem werde „insbesondere beim Chorsingen das Bedürfnis des sozialen Wesens Mensch nach Gemeinschaft und Gemeinsamkeit erfüllt“, so Schinköth weiter. Außerdem brauche man einander: Die Sängerinnen und Sänger „hören sich gegenseitig zu, formen gemeinsam Harmonien und lösen gemeinsam Dissonanzen auf“.

Gemeinsames Singen hilft laut Experten sogar gegen depressive Verstimmungen. Musikwissenschaftler Prof. Dr. Gunter Kreutz von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg bestätigte dem Sender: „Es hat sich in der Tat in den letzten Jahren gezeigt, dass das Singen mit der Ausschüttung von Hormonen und Neurotransmittern verbunden ist, die das Belohnungssystem aktivieren und die subjektive Stimmung dadurch deutlich steigern.“ Das funktioniere auch bei Menschen, die sich nicht so gut fühlten oder unter depressiven Verstimmungen litten. Singen sei natürlich „kein Heilmittel“, aber immerhin könnten Gefühle damit reguliert werden und es könne zur eigenen emotionalen Mitte zurückgefunden werden.

Welche Weihnachtslieder in der Sendung „Alle singen Weihnachten“ angestimmt werden, ist noch nicht klar. Von den deutschsprachigen Klassikern wie „Süßer die Glocken nie klingen“, „Oh Tannenbaum“ oder „Stille Nacht“ bis hin zu internationalen und poppigeren Songs wie „All I Want for Christmas Is You“, „Last Christmas“, „It’s Beginning to Look a Lot Like Christmas“, „Driving Home for Christmas“ oder „Feliz Navidad“ ist alles denkbar.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü