„The Last of Us“: HBO kündigt Produktionsstart für Anfang 2024 an

„The Last of Us“: HBO kündigt Produktionsstart für Anfang 2024 an

Der US-Kabelkanal HBO möchte Anfang kommenden Jahres mit der Produktion seiner Erfolgsserie „The Last of Us“ fortfahren. Das gab HBO-Chef Casey Bloys in der vergangenen Woche „Variety“ zufolge während einer Pressekonferenz bekannt. Derzeit streikt in Hollywood nach wie vor die Schauspielgewerkschaft SAG-AFTRA, weshalb das Produktionsstartdatum für die zweite Staffel von „The Last of Us“ gegenwärtig noch ein wenig ungewiss ist. Sollte der Arbeitskampf jedoch in den kommenden Wochen beigelegt werden, werden die neuen Folgen der Zombie-Serie frühestens 2025 auf HBO und dessen Streamingdienst Max erscheinen.

Langes Warten auf die „The Last of Us“-Fortsetzung

Die Serienadaption des gleichnamigen Videospiels von Naughty Dog begeisterte Anfang des Jahres das Publikum von HBO, und legte unter anderem den – nach dem „Game of Thrones“-Ableger „House of the Dragon“ – zweitbesten Serienstart des vergangenen Jahrzehnts für HBO hin. Auch auf der Kritiken-Sammelseite „Rotten Tomatoes“ kommt Staffel eins auf eine beeindruckende Bewertung von 96 Prozent positiver Rezensionen. Da überrascht es nicht, dass die Endzeit-Serie mit „Star Wars“-Held Pedro Pascal (48) und der aus „Game of Thrones“ bekannten Bella Ramsey (20) in den Hauptrollen schon während der Ausstrahlung der ersten Staffel von HBO verlängert worden war.

Doch der bereits eingangs erwähnte Doppelstreik der Drehbuchautorinnen und -autoren sowie Schauspielerinnen und Schauspieler aus diesem Jahr machte einem frühzeitigen Produktionsstart von Staffel zwei einen Strich durch die Rechnung. Zwar haben sich die Autoren mittlerweile mit den mächtigen Studios einigen können, und die Schreibarbeit für die Fortsetzung von „The Last of Us“ ist laut Co-Serienschöpfer Craig Mazin (52) auch bereits weit fortgeschritten, doch eine Einigung zwischen Studios und Schauspielern steht trotz zuletzt intensiver Verhandlungen aktuell noch aus.

Somit sind Bloys‘ Aussagen wohl auch als eine Art Absichtserklärung an die Fans der HBO-Serie zu verstehen. Sobald der Streik beendet ist, wird HBO daher wohl alles daransetzen, die Produktion der Show rasch voranzutreiben. Da die aufwendig produzierte erste Staffel jedoch ganze 200 Drehtage benötigte, wird es trotzdem wohl noch eine ganze Weile dauern, bis Zuschauerinnen und Zuschauer die neuen Abenteuer von Ellie (Ramsey) und Joel (Pascal) erleben können.

(lau/spot)

Bild: Pedro Pascal in Staffel eins von „The Last of Us“. / Quelle: Home Box Office/Warner

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge