1. Startseite
  2. TV
  3. Darum ist Selena Gomez bei ihren Co-Stars so beliebt

Darum ist Selena Gomez bei ihren Co-Stars so beliebt

Darum ist Selena Gomez bei ihren Co-Stars so beliebt

„Only Murders in the Building“ startet ab dem 28. Juni auf Disney+ in die zweite Staffel. Neben den Schauspielschwergewichten Steve Martin (76) und Martin Short (72) ist einmal mehr Selena Gomez (29) zu sehen. Die drei spielen die ungleichen Nachbarn Mabel Mora, Charles-Haden Savage und Oliver Putnam, die nach einem Mord in ihrem Haus in New York City gemeinsam an einem True-Crime-Podcast arbeiten.

In Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news schwärmen die Co-Stars über ihr Zusammenspiel. „Ich liebe unsere Crew. Das macht so viel Spaß“, freut sich etwa Gomez. In der zweiten Staffel seien sie wirklich wie in der Show zusammengewachsen, bringt es Steve Martin auf den Punkt.

In der ersten Staffel haben Ihre Rollen noch aneinander gezweifelt. Inzwischen scheinen sich die Freunde blind zu vertrauen. Wie ist es, Ihre Charaktere wachsen zu sehen?

Martin Short: Es ist immer spannend zu sehen, wie sich Charaktere entwickeln. Je mehr man sie spielt, desto mehr versteht man sie. Als ich mit den Dreharbeiten zur ersten Staffel begonnen habe, verstand ich meine Figur noch nicht so gut wie in der dritten oder vierten Folge. Man entwickelt sich weiter. Es ist also aufregend, als Schauspieler in eine Figur hineinzuwachsen.

Steve Martin: Es bezieht sich auch auf uns drei. Als wir die erste Staffel drehten, kannte ich Marty, aber wir kannten Selena nicht wirklich, und sie kannte uns nicht. Es gab also eine gewisse Unsicherheit. Aber in der zweiten Staffel sind wir wirklich wie in der Show.

Short: Der Unterschied ist, dass wir von Selena wussten. Aber sie war nur eine der vorgestellten Namen.

Martin: Als wir Selena zum ersten Mal trafen, sagte ich: „Wir sind Kollegen“. Und sie sagte nur: „Oh“.

Selena Gomez: Lügner! (lacht) Nein, es war fantastisch. Ich bin einfach so froh, dass wir alle einen Groove haben. Und das ist genau das, was Steve gesagt hat. Natürlich haben wir das jetzt alle. Und ich fühle mich, als wäre ich ein Teil der Crew.

Steve Martin und Martin Short: Was haben Sie von Selena Gomez gelernt?

Martin: Ich habe gelernt, dass die Jugend nicht so schlimm ist.

Short: Die Kluft zwischen den Generationen ist da, wenn jemand sie will, aber wenn man sie nicht will, ist sie nicht da.

Teilen Sie denselben Humor?

Short: Steve und ich arbeiten seit vielen Jahren zusammen. Einer der Gründe für unseren gemeinsamen Erfolg ist, dass wir das komödiantische Feingefühl teilen. Selena ist aber sehr schnell als gleichberechtigte Partnerin eingestiegen.

Gomez: Es hat wirklich Spaß gemacht. Ich finde sie urkomisch. Ehrlich. Vielleicht verstehe ich manchmal nicht, was sie sagen, aber ich finde es wirklich lustig.

Selena Gomez, Cara Delevingne hat für Ihre Figur eine besondere Rolle gespielt. Ist sie eine gute Küsserin?

Gomez: Die ganze Sache hat wirklich Spaß gemacht. Ich kenne Cara schon seit Jahren und wir sind befreundet. Ich liebe sie. Wir hatten eine tolle Zeit. Sie war großartig.

Steve Martin, Sie sagten, Sie wohnen in einem Gebäude wie dem Arconia. In der Serie kommen Fremde in die Wohnungen und die Bewohner fragen sich, wie. Haben Sie nach den Dreharbeiten die Wände kontrolliert?

Martin: Die Idee mit den Wänden stammt aus einem konkreten Fall hier in meinem Haus. Jemand wollte seine beiden Wohnungen zusammenlegen. Die Gebäudeverwaltung sagte nein, weil das nicht in den Originalplänen steht. Der Eigentümer fand die ursprünglichen Pläne. Beide Wohnungen waren durch ein Treppenhaus verbunden, das nun verborgen war. Die ganze Prämisse beruht auf einer tatsächlichen Tatsache in meinem Gebäude.

Short: Wer ist das? Die Person muss sehr reich sein.

Martin: Es ist ein ziemlich teures Gebäude. (Lacht)

Martin Short, Ihre Figur Oliver scheint die Aufmerksamkeit der Medien zu genießen. Während sich die beiden anderen zurückhalten. Ist das auch im wirklichen Leben der Fall?

Short: Schauen wir uns die Aufmerksamkeit der Medien an. Oliver ist ein wenig verzweifelter als ich, um Aufmerksamkeit zu bekommen, weil er zehn harte Jahre im Showgeschäft hinter sich hat. Aber ich denke, Aufmerksamkeit ist fantastisch. Schieß los, Steve.

Martin: Marty hat noch nie eine Kamera gesehen, die er nicht geliebt hat.

Short: Das ist wahr.

Gab es einen besonderen Moment während der Dreharbeiten, an den Sie sich immer gerne erinnern?

Gomez: Ich liebe unsere Crew. Das macht so viel Spaß. Ich vermisse Marty, der „Bernardo“ schreit, unsere netten Crew-Mitglieder, und ich vermisse einfach die Atmosphäre. Es fühlt sich nicht wie Arbeit an.

Martin: Außerdem ist es das erste Mal in meiner gesamten Karriere, dass man die Crew anschaut, wenn man etwas Lustiges gemacht hat, und sie hinter einer Maske lachen sieht.

Steve Martin, Sie haben die Serie mit erschaffen und sind deshalb eigentlich der Chef der beiden …

Martin: Ich bin nicht der Chef von irgendetwas. Bei jedem Vorschlag spüre ich es: Er wird in die Welt hinausgehen und dann zusammenbrechen und abstürzen.

Short: Was ich an der zweiten Staffel am meisten genieße, ist, wenn Steve etwas vorschlägt und dann in die Augen aller Autoren und Produzenten schaut. (lacht)

Die Chemie zwischen Ihnen drei stimmt. Was denken Sie, ist der Grund dafür?

Gomez: Wir haben alle die gleiche Arbeitsmoral und sind einfach so, wie wir sind. Wir wollen wirklich, dass sich das Set toll anfühlt und leicht und lustig ist. Wir haben alle das gleiche Interesse daran, gute Arbeit zu leisten und die Aufgabe zu erledigen, aber auch, Spaß zu haben.

Short: Die Drehbücher sind sehr gut geschrieben. Die Autoren haben interagierende Charaktere geschaffen, die sich umeinander kümmern und Empathie, Verständnis als auch Biss, aber auch Mitgefühl zeigen.

Selena Gomez, Sie sind ein Vorbild für Millionen von jungen Frauen. Ist das etwas, das Sie genießen?

Gomez: Es ist in Ordnung. Eines Tages wird es jemand anderes sein. Ich muss einfach tun, was ich tue und es durchstehen. Aber eines Tages werde ich ein alter Hase sein, und das ist okay.

Das könnte dir auch gefallen

Mehr ähnliche Beiträge

Menü